TSV Neumorschen 1907 e.V.
TSV Neumorschen 1907 e.V.

Unsere besonderen Augenblicke mit dem MTB

Bergwerk Merkers

Mitten im Februar bei -2°C und nasskaltem Schneeregen ohne zu frieren mit kurzer Hose und Trikot eine MTB-Tour zu machen, dass geht nur bei 800 M unter NN.

Ein tolles Erlebnis im Bergwerk Merkers: Hier gab es eine geführte MTB-Tour mit insgesamt 50 Teilnehmern in absoluter Dunkelheit. Jeder Teilnehmer benötigte deshalb eine funktionstüchtige Fahrradbeleuchtung und eine Stirnlampe. Besonders war die Atmosphäre im Salzstollen und die vielen Abzweigungen und verschiedenen Gänge. Besonders die warme Temperatur blieb und positiv in Erinnerung. Bei 25°C konnten wir mitten im Winter bedenkenlos mit kurzer Hose und Trikot fahren.

Bergwerk Merkers 800 M unter NN

Rennsteigtour bis zur Werraquelle

Gemeinsam sind wir mit dem Zug von Morschen bis Hörschel gefahren. Dies war am ersten Tag der trockene Abschnitt, denn ab Hörschel fing es an zu regnen. Nun ging es über den Rennsteig zum Großen Inselsberg zur ersten Übernachtung. Hier mussten erst einmal alle Sachen getrocknet werden. Geplant war eigentlich den Rennsteig bis Blankenstein in drei Tagen komplett zu fahren, jedoch hat zum einen das Wetter nicht mitgespiet und zum anderen ist der Rücktranfer von Blankenstein bis Morschen sehr aufwendig. Deshalb haben wir kurzfristig entschieden, dass wir eine zweite Übernachtung in Frauenwald einlegen und bis zur Werraquelle und von dort zum Kloster Veßra fahren.

Fazit: Wir haben unsere gute Stimmung vom Wetter nicht trüben lassen.

Von Mittenwald zum Gardasee in 6 Tagen über die Alpen

Eine besondere Herausforderung haben sich Niklas Dehn, Klaus Heuckeroth und Matthias Blackert zugemutet. Eine Alpenüberquerung mit 15000 Höhenmetern und ca 500 km Streckenlänge war eines der schönsten Erlebnisse die man mit dem MTB erleben kann. Gestartet wurde in Wallgau bei Mittenwald durch das Karwendelgebirge. Am ersten Tag sind wir 90 km und 2800 Höhenmeter geradelt. Viele Pässe und Jochs hatten wir dann in den nächsten Tagen bezwungen u.a. Plumsjoch, Tuxer Joch, Brenner uvm.

Auf dem Weg zum Plumsjoch

 Die zweite Etappe haben wir nach ca 40 km beendet, da sich das Wetter und die Sicht verschlechterte. Wir haben in Vorderlanersbach ca. 15 km vor Hintertux ein Quartier gefunden.  

Auf zum Tuxer Joch v.l. Matthias und Niklas

Bei der dritten Etappe ging es nach ca 15 km hoch zum Tuxer Joch. Endlich oben angekommen freuten wir uns auf eine schöne Abfahrt, jedoch hielt die Freude nicht lange an. Schnell stellten wir fest, dass die Abfahrt nur für Wanderer geeignet war. Wir mussten ca. 400 Höhenmeter nach unten schieben da riesige Steine und hohe Stufen zu bewältigen waren.

Niklas Dehn

Hier ging es über eine alte Römerstraße steil bergab in Richtung Bozen

Steile Abfahrt bei Bozen

Je mehr man in Richtung Süden kam, desto mediterraner wurde die Architektur und vor allem das Klima.

Trentino
Kurz vor dem Ziel

Ein unglaubliches Erlebnis wenn nach einer strapaziösen Woche der Gardasse erreicht wird.

Riva am Gardasee

Turn- und Sportverein Neumorschen 1907 e.V. Lachestraße 11                      34326 Moschen

 

Vertretungsberechtigte:

Michael Appel, Vorsitzender
Lachestraße 11
34326 Morschen
Tel. (05664) 8801
Kontakt Vorsitzender Appel

 

Reinhard Jütte, Vorsitzender
Am Wichtebach 2
34326 Morschen
Tel. (05664) 930385
Kontakt Vorsitzender Jütte

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reinhard Jütte